Pinker Abfallbehälter aus Ahlen wird feierlich in Hamm enthüllt

Jürgen Henke weiht zusammen mit dem OBB einen Renner Mülleimer in Hamm ein

Ahlen/Hamm. Bekanntlich ist das Martin-Luther-Viertel in Hamm im kontinuierlichen Wandlungs- und Entwicklungsprozess. Viele Händler, Kreative und Künstler haben hier seit vielen Jahren ihre Heimat gefunden. Gerade rechtzeitig zur Jubiläumsausgabe von La Fête soll das Viertel auch durch neue, kreative Abfallbehältnisse aufgewertet werden.

So wurde nun ein Modell im Noppenblech-Design feierlich enthüllt. Dies unternahmen der Hammer Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann und Jürgen Henke, Geschäftsführer der Metallwerke Renner aus Ahlen. Dieses Modell zur Pfosten- und Wandbefestigung sollte bewusst auffällig sein. Daher wurde es vom Hersteller Metallwerke Renner in pinker Farbe gepulvert – passend zu der Kampagne „Hier pulsiert die Kunst“.

Bereits kurz nach Enthüllung ist der Behälter auf große Resonanz gestoßen. Der Zuspruch der Anwender war groß. Einstimmiger Tenor: „Endlich ein robuster  Behälter aus Metall“. Ein Künstler meinte: „Wow, coole Farbe, die macht was her.“

Sehr gut kam der innen liegende Zigarettenschacht an. „So gibt es endlich keinen Grund mehr, die Zigarettenkippe achtlos wegzuwerfen.“

Werner Reumke, der erste Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Martin-Luther-Viertels, begrüßt ebenfalls die neuen Abfallbehälter: „Die Stadt Hamm braucht eine pfiffige Stadtmöblierung – lebensbe-jahend, innovativ und kreativ. Der Behälter passt zum Gedanken des Martin-Luther-Viertels und ist zudem noch vandalismussicherer als die aktuellen Plastikbehälter. Auch die zweite Vorsitzende Eliza Pohlmeier spricht sich für die neuen pinken Abfallbehälter aus „Wir freuen uns sehr, dass Metallwerke Renner uns diesen pinken Prototypen gespendet hat. Ich hoffe bald auf noch mehr von diesen Hinguckern.“ Jürgen Henke ergänzte zum Oberbürgermeister:  „Falls Ihnen die allzu auffällige Farbe doch nicht gefällt, können wir auch flexibel eine herkömmlichen Ton nehmen“.


Auf dem Bild v.l.n.r. Jürgen Henke, Geschäftsführer der Metallwerke Renner enthüllt gemeinsam mit Thomas Hunsteger-Petermann den Abfallbehälter in pink.